relexa hotel Bellevue Hamburg ***S
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

Hamburg entdecken - Städtereise ganz entspannt

Geschrieben von Sandra am 13.08.2018
Verreist als Familie • im August 2018 • relexa hotel Hamburg

Mein Reisebericht

Hamburg faszinierte mich als waschechten Bayern bereits vor einigen Jahren und 2018 wurde ich gemeinsam mit meinem Sohn zum Wiederkehrer. Bei der Planung der Reise suchte ich nach einem zentral gelegenen Hotel. Das relexa Hotel Bellevue warb mit "Direktbuchung zum besten Preis" und wurde mit dem Angebot "4 Tage über den Dächern von Hamburg" zu unserer ersten Wahl. 

Die Bahnanreise zum Hauptbahnhof Hamburg war sehr angenehm. Wir nutzten gleich die Gelegenheit zur Tuchfühlung mit der Stadt, in dem wir die 10 Minuten vom Bahnhof bis zum Hotel zu Fuß zurücklegten. Die "Lange Reihe" war dabei schon ein Erlebnis an sich. Unzählige Cafés, Restaurants, exotische Gerüche und quirliges Leben erlebten wir dort hautnah. 

Eine erste Erkundung zu Fuß

Bei der Ankunft im Hotel wurden wir freundlich begrüßt und konnten sofort unser sehr großes Zimmer mit Alsterblick beziehen. Nach einem kurzen Rundum-Blick über die Außenalster hatten wir Lust, eine erste Erkundung zu Fuß zu unternehmen. Wir wandern entlang der Außenalster, wo an diesem Sonntag viele Hamburger ihre Freizeit verbringen. Weiter in Richtung Binnenalster genießen nicht nur wir das sonnige Wetter rund um die Fontäne. 

Wir schlendern durch die Straßen vorbei am Rathaus bis zum Mahnmal der Nikolaikirche. Durch das derzeitige Niedrigwasser kann man deutlich die Holzpfähle erkennen, auf denen die Stadt erbaut wurde - ein unglaublicher Anblick. Der Spaziergang zurück zum Hotel beschließt unseren ersten Tag.

Weiter geht die Erkundungstour mit "Hop on - Hop off Ticket" und Hafenrundfahrt

Am zweiten Tag sind wir etwas mobiler mit einem "Hop on - Hop off-Ticket" der blauen Busse. Wir starten wieder am Hauptbahnhof und erkunden mit dieser Fahrgelegenheit die gesamte Stadt. Eindrucksvoll sind die wunderschönen Häuser der reichen Leute rund um die Außenalster, geschäftiges Treiben herrscht am Hafen und an den Landungsbrücken, die mondänen Einkaufsstraßen mit den teuren Labels sind eine Klasse für sich. 

Unsere Mittagspause verbringen wir in der Speicherstadt. Etwas versteckt liegt das Wasserschloss zwischen den Kanälen. Hier lässt sich wunderbar eine Pause einlegen, um im Schatten köstliche Speisen und Getränke zu genießen. In den blauen Bussen kann man vergünstigte Tickets für die Hafenrundfahrten erwerben, die wir ebenfalls an diesem Tag noch machen wollen. Die Strecke mit dem Boot hat einige interessante Highlights, die von dem weiblichen Kapitän auf nette Art und Weise erklärt werden. Ganz besonders spannend ist der Abschnitt im Hafen, wo an den Docks gearbeitet wird und Containerschiffe entladen werden. Für Landeier, wie wir es sind einfach toll anzusehen.

Am 3. Tag werden wir mit Bus, S-Bahn und Fähre zum Entdecker

Am Tag Drei sichert die Tageskarte des HVV unsere Mobilität. Ganz besonders bequem ist es, dass hinter dem Hotel direkt die Bushaltestelle des M6 ist. Unser erster Weg heute führt uns nach Olsdorf zum größten Parkfriedhof der Welt mit 389 Hektar Fläche. Am Eingang gibt es ehrenamtliche Gästeführer, die sich um Besucher/Touristen kümmern und wertvolle Informationen zu diesem Ort vermitteln. Was für ein Service. Aufgrund der Größe des Areals können wir uns leider nur einen Teil davon ansehen - dennoch sind wir sehr beeindruckt. 

Mit der S-Bahn geht es zurück zu den Landungsbrücken, um nach einem kurzen Abstecher im Hardrock-Café mit dem Schiff nach Finkenwerder zu fahren (ebenfalls mit dem Tagesticket). Kulinarisch geht es weiter mit frischem Fisch in einem portugiesischen Lokal und danach noch mit einem herrlichen Eisbecher. Um 22 Uhr finden wir uns noch im Park "Planten un Bloomen" ein, um die Wasserspiele zu bewundern. Es dürften so ziemlich alle Nationen dieser Welt an diesem Ort friedlich zusammen den Abend genossen haben.

Mit dem Aufzug zum höchsten Kirchturm Hamburgs

An unserem letzten Tag wollen wir das Mahnmal St. Nikolai besuchen. Mit dem Aufzug fahren wir zum höchsten Kirchturm Hamburgs hoch, um einen Rundblick über die Stadt zu genießen. Im Museum des Mahnmals tauchen wir in die Geschichte Hamburgs während des Krieges ein. Tatsächlich ein Ort des Erinnerns und des Verstehens. Wir lassen den Tag im Stadtpark ausklingen, bevor wir uns heute auf ein schönes Menü im Hotel freuen. Dies ist dann der perfekte Abschluss unseres Hamburg-Städtetrip. Drei Gänge von höchster Qualität serviert im wunderschönen Restaurant "unter Deck".


Meine Geheim-Tipps

  • Eines der eindrucksvollsten Gebäude in Hamburg - das Rathaus - mit zwei Räumen mehr als der Buckingham Palace. 
  • Die Lange Reihe als kulinarisches Highlight außerhalb der Touristenpfade.

Art des Urlaubs

Städteentdecker

Rathausbrunnen
Rathaus
Wasserspiele
Fleetschlösschen


5 Designs wählbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.
Gutscheine für Ihr relexa hotel

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Ab 49 € für 2 - Tisch reservieren oder als Gutschein verschenken

Ab 99,00 EUR pro Person für zwei Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen!
Hamburg - Panorama von der Alster
Preisvergleich