relexa hotel Bellevue Hamburg ***S
Jetzt online buchen





SSL





SSL




mehr Details angeben

Birgit wird einmal im Jahr zum Hamburger Städteentdecker mit ihrer liebsten Freundin

Geschrieben von Birgit am 27.06.2017
Verreist mit Freunden • im Juni 2017 • relexa hotel Hamburg

Mein Reisebericht

Wie jedes Jahr mache ich eine Städtetour mit meiner liebsten Freundin in Hamburg. Mit dem Flugzeug wurde angereist, was eine entspannte Angelegenheit ist. Wir sind das 1. Mal im relexa hotel an der Alster abgestiegen und haben uns sofort heimisch gefühlt. Das schönste am Zimmer 342 war der kleine Balkon, welcher auch als Notausgang benutzt werden kann.

Da wir keine festen Pläne haben, wird die Stadt nach Wetter, Lust und Laune mit öffentlichen Verkehrsmitteln und Fußmärschen erkundigt.
Ersteinmal haben wir uns in St. Georg die kleinen netten Läden in der Langen Reihe angesehen und rumgestöbert. Die liegen nämlich ganz nah bei Hotel. Dann ging es Richtung Hafen zu den Landungsbrücken und zu Fuß Richtung Hafencity...

Dieses Jahr musste es auf jeden Fall die Elbphilharmonie sein - und wir hatten Glück: Am Donnerstagabend war auf der Plaza nicht ganz so viel los. Das Beste war die Auffahrt mit der Rolltreppe, weil man noch nicht sieht, was da oben auf einen zukommt. Ein tolles Gebäude, auf jeden Fall sehenswert!

Das Treppenviertel in Blankenese ging auch zum hundertsten Mal

Nach einem ausgiebigem Frühstück sind wir in Richtung Schulau aufgebrochen, haben das Städtchen Wedel angesehen, was auch zu empfehlen ist und den Mittag an der Begrüßungsanlage verbracht, wo es recht stürmisch zuging. Aber egal, bekanntlich gibt es kein schlechtes Wetter, nur falsche Kleidung. Von da aus ging es dann mit dem Bus zurück nach Blankenese und dann weiter mit der S-Bahn. Wir sind spontan an der Sternenschanze ausgestiegen und haben uns da umgesehen, was sich echt rentiert hat (Schuhe!...). Übrigens noch ganz zufällig die "Bullerei" von Tim Mälzer entdeckt. Leider war er nicht da. Von dort ging es nahtlos über ins Karo-Viertel, Bunkeranlage Heiligengeistfeld und Millerntorstadion. So ein Tag geht dann schon schnell vorbei.

Am Samstag hieß es dann: auf nach Blankenese, zum hundertsten Mal durchs Treppenviertel, was immer wieder viel Spaß macht und wo man immer wieder was Neues und Interessantes entdeckt. Den Rest des Mittags haben wir beim Fähranleger verbracht, was unser persönlicher Geheimtipp ist! Die Rückfahrt wurde dann mit der neuen Fährverbindung von Blankenese nach Landungsbrücken zurückgelegt, was wir gut fanden. Wenn man die Hamburg-Card hat, wird es auch auch gar nicht so teuer. Wir sind per S-Bahn hin - und zurück per Fähre, zusammen waren es dann 8,60 € und das war die Fahrt auf alle Fälle wert, denn es gibt ja noch einen Abstecher in den Hafen.

Den Tag entspannt Revue passieren lassen auf dem Balkon

Natürlich gehört auch ein Alsterspaziergang dazu! Immer wieder faszinierend, wieviele Jogger da unterwegs sind. Und Augen auf, da kommt schon mal der ein oder andere Promi an einem vorbei. Man muss ein Auge dafür haben und wir haben das ;-). Ein Bummel über die Mönkebergstraße stand natürlich auch noch auf dem Programm. Auf diesem Weg haben wir uns die Bilder von Udo Lindenberg, Otto etc. in der Europapassage angesehen. Danach haben wir entspannt ein Eis gegessen und den Schwänen auf der Alster zugeschaut, wie sie gierig über die Brotkrumen der Touristen oder auch Einheimischen herfallen.

Nach den langen Tagestouren haben wir den kleinen Balkon total genossen. Blick über die Hinterhöfe, das viele grün der Pflanzen und Bäume, Füße gepflegt und gesalbt (:-)) und den bzw. die Tage Revue passieren lassen.

Übrigens waren wir zur Abwechslung mal morgens auf der Reeperbahn, macht ja auch nicht jeder. Sonntags stand dann die Abreise auf dem Programm: Frühstück, packen, zurück zum Flughafen und auf in die Heimat.

Es war ein super schöner Aufenthalt, gibt echt nix zu meckern. Wenn wir wieder buchen, dann sollte es, wenn es geht das Zimmer 342 sein, mit dem tollen kleinen Balkon...

Meine Geheimtipps

  • Das beste Plätzchen im Hotel war der Balkon...
  • ...und unser Geheimtipp ist und bleibt der Anleger von Blankenese, gibt noch andere schöne Anleger, sonst wird es da zu voll.....

Art des Urlaubs

Städteentdecker



5 Designs wählbar, online bezahlen, zum sofort ausdrucken.
Gutscheine für Ihr relexa hotel

Abonnieren Sie den Newsletter der relexa hotels und freuen Sie sich auf Neuigkeiten.

Ab 49 € für 2 - Tisch reservieren oder als Gutschein verschenken

Ab 99,00 EUR pro Person für zwei Übernachtung inkl. Frühstück und Abendessen!
Hamburg - Panorama von der Alster
Preisvergleich